Nachhaltig leben – Natur und Umwelt bewahren

Regentropfen perlen von einer Hand ab.

Der Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt startet eine Ringvorlesung rund um Naturschutz und Nachhaltigkeit. (Foto: Thaliesin, Pixabay)

Wer die Welt verbessern will, fängt am besten vor der Haustür an. In der gemeinsam von der vhs wetterau und dem Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt organisierten Online-Ringvorlesung geben Expert/innen des Fachbereichs spannende Ein- und Ausblicke, wie der Wandel zu einer ökologisch nachhaltigen und klimafreundlichen Lebensweise im Wetterauskreis gelingen kann. Partner der Ringvorlesung ist die Dorfakademie Wetterau / Oberhessen.

„Der Wetteraukreis als Kornkammer Hessens spielt eine wichtige Rolle in der nachhaltigen Entwicklung und in regionalen Umweltkreisläufen: damit nehmen wir eine Vorreiterrolle ein. Mit der Ringvorlesung gemeinsam von vhs und Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt nutzen wir wichtige Synergieeffekte in der Kreisverwaltung und bringen dieses zukunftsweisende Thema voran. Die Fachleute der Kreisverwaltung bringen abstrakte Themen den Bürgerinnen und Bürgern nahe und bereiten sie für die Bedarfe bei uns im Kreis auf“, so Landrat Jan Weckler.

Die Ringvorlesung startet am 22. Februar 2022, um 19 Uhr, mit dem Thema Naturschutz rund ums Haus. In diesem Vortrag stellt Dr. Tim Mattern von der Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege Möglichkeiten vor, mit denen man in einem naturnahen Garten für Artenvielfalt sorgen kann.

Weiter geht es jeden vierten Dienstag im Monat mit spannenden Themen rund um Naturschutz und Nachhaltigkeit.

Im März berichtet Thomas Buch von der Fachstelle Wasser- und Bodenschutz über das aktuelle Thema Hochwasserschutz in der Kommune. Interessierte erfahren, welche Vorkehrungen man treffen kann, um mögliche Schäden durch Hochwasser und Überschwemmungen gering zu halten.

Ralf Eichelmann von der Fachstelle Agrarförderung und Agrarumwelt stellt im April das Thema Landwirtschaft und Naturschutz vor. Der Vortrag stellt Projekte von Agrarumweltmaßnahmen aus der Praxis vor und wie Landwirtschaft und Artenschutz miteinander verbunden werden können.

Global denken, lokal handeln ist das Motto der Kampagne Fairtrade. Auch der Wetteraukreis macht sich auf, Fairtrade Landkreis zu werden. Martin Langlitz stellt das Konzept Fairtrade in seinem Vortrag im Mai vor und berichtet über den Bewerbungsprozess des Wetteraukreises. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können auch selbst aktiv werden und sich als daran beteiligen.

Im Juni geht es um die Frage Klimaschutz in der Wetterau – wie erreichen wir die Klimaziele?. Susanne Feiler, Klimaschutzmanagerin des Wetteraukreises stellt in ihrem Vortrag das Konzept des Wetteraukreises vor und was wir tun können, um die Klimaziele zu erreichen.

Der Vortrag im Juli dreht sich um Ernährung. Ökologische, regionale, saisonale Ernährung – Vom Acker auf den Tisch heißt der Titel. Claudia Zohner von der Öko-Modell-Region Wetterau gibt Antworten zum Thema Bio-Siegel: was bedeutet „Öko“, was „regional“ und worauf man beim Einkauf achten kann.

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei. Die Vorträge finden online über die Plattform Zoom statt. Es wird um Anmeldung für die einzelnen Vorträge gebeten.

Weitere Informationen bei der vhs wetterau, Anmeldung entweder online, per E-Mail oder telefonisch unter 06031 / 83 6000. Der Flyer zur Ringvorlesung als pdf zum Download.

veröffentlicht am: 11. Februar 2022