Corona: 21 Neuinfektionen, Inzidenz bei 143,4

Diagramm

Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Dienstag (28. Dezember) bei 21.946, 21 mehr als am Montag gemeldet. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, liegt laut RKI bei 143,4.

Neuinfektionen wurden aus allen zehn von 25 Kommunen gemeldet:

  • Bad Vilbel 6
  • Büdingen 1
  • Gedern 1
  • Hirzenhain 1
  • Karben 2
  • Ortenberg 1
  • Ranstadt 2
  • Rockenberg 1
  • Rosbach 3
  • Wöllstadt 3

Ein weiterer Todesfall

Eine Frau im Alter von 84 Jahren ist an den Folgen der Infektion verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 605 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion mit SARS-CoV-2 verstorben.

Aktuell 1032 aktive Fälle

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen inklusive der an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 1032 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 2,72, 299 Menschen werden derzeit hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Personen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus landesweit neu aufgenommen wurden.

Hinsichtlich stationärer und intensivmedizinischer Behandlung verweisen wir auf die tagesaktuellen Zahlen des Landes sowie auf das DIVI-Intensivregister.

Allgemeinverfügung

Aufgrund der aktuellen Hessischen Coronavirus-Schutzverordnung ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie F2 (Paragraf 3a Sprengstoffgesetz) an publikumsträchtigen öffentlichen Orten untersagt. Die konkreten Orte (Bad Nauheim, Butzbach, Limeshain, Nidda, Rockenberg) wurden von den betreffenden Gemeinden und Städten bestimmt und im Rahmen einer Allgemeinverfügung vom Wetteraukreis bekannt gegeben. Zur Kategorie F2 zählt in der Regel das klassische Silvesterfeuerwerk. Weitere Informationen auf unserer Coronaseite.

Impfterminvergabe auch per Online-Terminbuchung

Impftermine für Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen gibt es online auf dem Buchungsportal und von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 Uhr und 16 Uhr (auch am 31. Dezember) über die Hotline des Wetteraukreises, Telefon: 06031 / 83-2289.

Im Buchungsportal wird entsprechend immer der nächste freie Termin angezeigt. Dafür ist zunächst eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort notwendig, für die verbindliche Terminbuchung muss lediglich der vollständige Name sowie eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Eine Bestätigung sowie die benötigten Unterlagen werden dann automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Kinder und Jugendliche können nach Terminvereinbarung bei niedergelassenen Kinder- oder Hausärztinnen und Hausärzten geimpft werden.

Im zentralenImpfzentrum Wölfersheim undden dezentralen Impfzentren sind Erst- und Zweitimpfungen gegen COVID-19 ab 12 Jahren ganz einfach möglich. Auffrisch-Impfungen von Personen unter 18 Jahren sind derzeit von der STIKO nicht empfohlen. Die Terminvereinbarung für Erst- und Zweitimpfungen erfolgt online oder per Telefon.

Impfen ohne Termin in Butzbach

Im Bürgerhaus in Butzbach bietet am Mittwoch, 29. Dezember 2021, ein Ärzteteam aus dem Main-Kinzig-Kreis in der Zeit von 10 bis 20 Uhr eine Impfaktion an. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

veröffentlicht am: 28. Dezember 2021