Corona-Fall an der Friedberger Augustinerschule

Schulgebäude von oben

Die Augustinerschule in Friedberg (Archivbild)

Nachdem ein Schüler der Jahrgangsstufe 11 der Augustinerschule Friedberg positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hat das Gesundheitsamt Quarantäne für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs angeordnet.

Der Schüler hat während der ansteckungsfähigen Zeit die Schule besucht und es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er zu allen Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs Kontakt hatte.

Die Schule wurde sofort informiert. Noch am heutigen Donnerstag (27. August) hat das Gesundheitsamt alle rund 140 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs abgestrichen und die Proben direkt zum Landeslabor nach Dillenburg gebracht. Die Quarantäne endet am Freitag, 4. September 2020.

Alle betroffenen Schüler/innen und deren Eltern wurden heute über die Quarantäne durch das Gesundheitsamt informiert. Die Quarantäne gilt nur für die Kontakte 1. Grades, das heißt, die Schülerinnen und Schüler und Lehrer, nicht aber die Eltern, Geschwister und andere Familienangehörige, mit Ausnahme der Angehörigen des bereits positiv getesteten Schülers.

veröffentlicht am: 27. August 2020