Maskenpflicht für pädagogisches Personal wird weiter verlängert

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hatte der Wetteraukreis mit Wirkung zum 19. November 2020 eine Maskenpflicht für Lehrerinnen und Lehrer und andere in Schulen tätige Personen sowie für Beschäftigte in Kindertagesstätten, Kinderhorten, Krippen und Kindertagespflegestellen erlassen. Diese Maskenpflicht wäre eigentlich zum 31. März ausgelaufen. Sie wird aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens für den gesamten Schulamtsbezirk Wetterau/Hochtaunus bis zum 30. April verlängert.

Lehrkräfte, Beschäftigte und sonstige in Schulen tätige Personen müssen demnach während des Präsenzunterrichts im Klassenverband der Jahrgangsstufen eins bis vier und in den so genannten Vorlaufkursen eine Mund-Nasen-Bedeckung oder Gesichtsmasken höherer Schutzklassen zu tragen.

Auch alle Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten Kinderhorten, Krippen und Kindertagespflegestellen sind weiterhin gehalten, grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung oder Gesichtsmasken höherer Schutzklassen zu tragen.

Die Allgemeinverfügung stehe als Öffnet externen Link in neuem FensterDownload zur Verfügung.

Die Begründung steht in den im Öffnet externen Link in neuem FensterAmtsblatt veröffentlichten Allgemeinverfügungen.

veröffentlicht am: 31. März 2021