Mehr Termine bei Zulassungsstelle

Foto eines Nummernschilds aus der Wetterau.

Die Zulassungsstelle öffnet sich für mehr Kundinnen und Kunden.

Die Kreisverwaltung ist nach wie vor nur für Vorsprachen nach Terminvereinbarung geöffnet. Allerdings werden die Kapazitäten für Kundentermine insbesondere für die Zulassungsstellen erhöht. „Wir werden die Zulassungsstelle in Büdingen ab dem kommenden Montag (11. Mai) für Terminkunden öffnen. Das gilt auch für Zulassungsanliegen von Autohäusern oder Zulassungsdiensten“, sagt Erste Kreisbeigeordnete und Fachdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Montags bis donnerstags sollen jeweils 50, freitags etwa 30 Termine vergeben werden. Diese können unter der Ruf-Nr.: 06042/9892181 werktäglich ab 7:30 Uhr ausschließlich für den Folgetag vereinbart werden. Pro Person können maximal zwei Zulassungsanliegen vergeben werden. Die Zahlung erfolgt bargeldlos über EC-Cash. Der Einlass in das Gebäude wird frühestens fünf Minuten vor dem Termin für eine Person gewährt. Dabei muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

In Friedberg wurden die Kapazitäten schon zur Wochenmitte erhöht. Die Zahl der Termine in der Zulassungsstelle am Friedberger Europaplatz wurde auf 100 zuzüglich der Zulassungsdienste erhöht.

Neben den Zulassungsstellen in Friedberg und Büdingen gibt es weitere Zulassungsstellen bei den Stadtverwaltungen in Karben und Nidda, die ebenfalls für Terminkundinnen und -kunden geöffnet haben.

Erste Kreisbeigeordnete und Fachdezernentin Stephanie Becker-Bösch macht auf die Möglichkeiten von Online-Zulassungen für An-, Um- und Abmeldungen aufmerksam, die unter bestimmten Voraussetzungen möglich sind. Näheres gibt es dazu auf der Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseite des Wetteraukreises.

veröffentlicht am: 11. Mai 2020