Rohbau der Aula am Georg-Büchner-Gymnasium Bad Vilbel steht

Rohbau der Aula am Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel

Von links: Schulleiter Carsten Treber, Kira Bartinger vom Fachdienst Hochbau, Erster Stadtrat Sebastian Wysocki und Landrat Jan Weckler beim Baustellenbesuch in Bad Vilbel.

Die Arbeiten für den Neubau einer Aula am Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel haben Ende des vergangenen Jahres begonnen. Nachdem die Rohbauarbeiten abgeschlossen sind, hat Landrat Jan Weckler jetzt gemeinsam mit Bad Vilbels Erstem Stadtrat Sebastian Wysocki und Schulleiter Carsten Treber die Baustelle besucht.

„Inzwischen kann man hier schon einiges erkennen, die Bauarbeiten schreiten gut voran“, so Landrat Jan Weckler beim Besuch am Georg-Büchner-Gymnasiums. Damit nimmt ein lang gehegter Wunsch der Schulgemeinde um Schulleiter Carsten Treber deutlich Gestalt an.

Gebaut wird ein teilunterkellertes, eingeschossiges Gebäude mit Abmessungen von etwa 36 mal 28 Meter. Der Saal hat eine maximale Höhe von sieben Metern und ein flach geneigtes Pultdach. Der L-förmige Gebäudeteil, der den Haupteingang, ein Bistro und Nebenräume beherbergt, schließt südöstlich am Saal an. Im Untergeschoss des in Massivbauweise errichteten Gebäudes befinden sich die Technikräume.

Nach Abschluss der Rohbauarbeiten haben nun die Rohmontage der Technikgewerke, Heizung, Sanitär und Lüftung sowie Elektro begonnen. Die Fenster auf der Ost- und Westseite sind vollständig eingebaut. Auch sind die ersten Trockenbau- und Putzarbeiten erfolgt. Als Nächstes folgt das Metalldach und weitere Montage durch die Technikfirmen.

„Wir planen die Fertigstellung der neuen Aula für die zweite Jahreshälfte 2022“, kündigte Landrat Jan Weckler an. Bei Vollbestuhlung könne die Aula mit 300 Sitzplätzen ausgestattet werden. Zudem biete die Aula genügend Platz für ein bewegliches Podium, das dann als Bühne benutzt werden kann.

Erster Stadtrat Sebastian Wysocki freut sich, dass das Gebäude so geplant ist, dass es die Schule multifunktional verwenden kann. „Mit der neuen Aula bekommt das Georg-Büchner-Gymnasium Möglichkeiten für Theater und Musikveranstaltungen, für Konferenzen und größere Schulveranstaltungen, die das Schulleben sicher erheblich bereichern werden. Für die Bad Vilbeler Schülerinnen und Schüler ist das ein echter Gewinn“, so Wysocki.

Landrat Weckler, Erster Stadtrat Wysocki und Schulleiter Treber hoffen, dass die Aula dies bei ihrer Einweihung im kommenden Jahr auch ohne Einschränkungen zeigen kann.

veröffentlicht am: 29. November 2021