Schulbau in den Sommerferien: Berufliche Schule Butzbach

Landrat Jan Weckler mit Fachlehrerkoordinator Bernd Dönges in einem Teil des neu gestalteten Lehrerzimmers.

85 Schulen mit insgesamt 400 Gebäuden betreut der Fachbereich Bildung und Gebäudewirtschaft der Kreisverwaltung. Sanierungen, Erweiterungen, Umbau, Rückbau, Einbau, Neubau, Renovierungen und Reparaturen - zu tun gibt es immer etwas, besonders in der Ferienzeit. Landrat und Schuldezernent Jan Weckler informiert sich in der schulfreien Zeit vor Ort über den Fortschritt einzelner Baumaßnahmen.

Bei seinen Baustellenbesuchen hat Landrat Jan Weckler die Berufliche Schule in Butzbach besucht. Empfangen wurde er von Fachlehrerkoordinator Bernd Dönges, der sich hocherfreut über die neue Ausstattung im Verwaltungs- und Lehrerzimmerbereich zeigte.

Im Verwaltungsbereich wurden die Decken erneuert und Akustikplatten angebracht, zudem wurden unter anderem im Lehrerzimmer Bodenbelagsarbeiten am vorhandenen Linoleumboden ausgeführt.

Für die neue Ausstattung wurden hochwertige Möbel eines Wetterauer Büromöbelherstellers angeschafft. Jetzt gibt es einen großen Besprechungstisch, einen Stillarbeitsbereich mit Arbeitsplätzen und Stauraum für die Lehrkräfte. Zudem wurde die Teeküche vergrößert, auch ein Bereich für Besprechungen und Pausen ist entstanden.

„Die Atmosphäre hat sich deutlich verbessert. Man bleibt jetzt auch bei zwei, drei Freistunden in der Schule und kann hier gut arbeiten. Das trägt zur Gemeinschaft der Lehrkräfte bei. Man sitzt hier gerne und kann sich auch besser austauschen“, sagte Bernd Dönges.

Landrat Jan Weckler zeigte sich zufrieden mit den Umbauarbeiten: „Im Lehrerzimmer und im Verwaltungsbereich konnten wir mit dieser Maßnahme die Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz der Lehrkräfte verbessern und zu einer besseren Arbeitsatmosphäre einen Beitrag leisten. Die Lehrkräfte können den neu gestalteten Bereich gut für Arbeit und Austausch nutzen“.

veröffentlicht am: 27. Juli 2021