Wahlkreis Wetterau I – Neun wollen in den Bundestag

Foto: pixabay

In seiner heutigen Sitzung hat der Kreiswahlausschuss neun Bewerberinnen und Bewerber für die Bundestagswahl am 26. September 2021 für den Wahlkreis 177 (Wetterau I) zugelassen.

Drei Frauen und sechs Männer bewerben sich um die Vertretung der Wetterauerinnen und Wetterauer im Deutschen Bundestag.

Geordnet nach der Reihenfolge der Stimmzettel sind dies:

  • CDU Armin Häuser
  • SPD Natalie Pawlik
  • AfD Andreas Lichert
  • FDP Peter Heidt
  • GRÜNE Michaela Colletti
  • DIE LINKE Julian Eder
  • FREIEWÄHLER Cenk Gönül
  • DIEPIRATEN Stephan Flindt
  • dieBasis Eva Rosen

Kreiswahlvorschläge von Parteien, die seit der letzten Wahl weder im Bundestag noch im Landtag mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten waren, müssen für die Zulassung der Wahl mindestens 50 Unterstützungsunterschriften vorlegen. Betroffen waren dabei die Partei DIE PIRATEN und die dieBasis. Beide Parteien konnten die notwendigen Unterstützungsunterschriften vorlegen.

Damit die Wahlkreise nicht zu groß werden, werden manche Wahlkreise auch geteilt. Das gilt auch für den Wetteraukreis. 17 von 25 Kreiskommunen gehören zum Wahlkreis 177, acht Kommunen (Altenstadt, Büdingen, Gedern, Glauburg, Hirzenhain, Kefenrod, Limeshain und Ortenberg gehören zum Wahlkreis 175 Main-Kinzig – Wetterau II – Schotten.

veröffentlicht am: 30. Juli 2021