Aktuelle Informationen

Hinweise aus den Netzwerken: 

Berufsorientierung und Ausbildung: 

  • Einstieg Frankfurt – die Berufswahlmesse. Zahlreiche Aussteller (Unternehmen, Hochschulen & Gap Year Anbieter) sind am Freitag und Samstag, 5. & 6. November 2021 in der Messe Frankfurt, Halle 4.0 vertreten. Der Eintritt ist frei - eine Vorab-Registrierung ist notwendig. Die Messe bietet kostelose Interessenchecks mit Anzeige der passenden Aussteller und individuelle Beratungsmöglichkeiten an. Spannende Vorträge als Video on Demand sind auch nach dem Event verfügbar.

Frauen, Erziehende und WiedereinsteigerInnen: 

  • Online- Workshop für Wiedereinsteigerinnen: Der kostenfreie Workshop findet am 28. Oktober 2021 von 10 bis 12 Uhr statt und richtet sich an alle Frauen, die beruflich wieder durchstarten möchten. Die Anmeldung erfolgt über die vhs wetterau. Die Veranstaltung hat die Kurs-Nummer: WF704118Z3 (siehe Pressemitteilung vom 21.Oktober 2021).
  • Im Projekt GO! werden (erziehende) Frauen in ihrer beruflichen Orientierung und beim (Wieder-) Einstieg in den Erwerbsarbeit durch eine offene Beratungsstelle unterstützt. Elemente sind z.B. Einzelberatungen persönlich oder digital und ein begleitendes Seminarprogramm. Die Teilnahme ist kostenlos und Einstieg ist jederzeit möglich! Mail-Kontakt

Integration und berufsqualifizierende Sprachförderung: 

Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget: 
  • Im Projekt PLAY! werden Ausbildungssuchende an die Vielfalt des digitalen Gestaltens heran geführt und können ihre informatischen Selbstkompetenz entwickeln. Mail-Kontakt
  • Plätze frei: geförderte Ausbildung in Teilzeit: Für junge Menschen bis 30 Jahre – bevorzugt Mütter und Väter, ohne Ausbildungsplatz und im Wetteraukreis wohnend – gibt es die Möglichkeit am 16. August 2021 oder solange Plätze frei sind auch später eine geförderte Ausbildung zu beginnen. Die Berufsschule startet ab 30. August 2021. Interessierte sollten ein bis drei realistische Berufswünsche mitbringen und einen Plan für die Sicherung der Kinderbetreuung. Ansprechpartnerinnen sind im JobCenter Wetterau Frau Dietz, erreichbar unter Tel. 06031 6849 231 und per E-Mail, sowie Frau Grell in der Jugendberufshilfe, erreichbar unter Tel. 06031 83 3315 und per E-Mail

  • Ausbildungsvorbereitung in Jugendwerkstätten und Ausbildungsvermittlung für junge Menschen ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Über die Jugendberufshilfe kann in diese Projekte vermittelt werden: 
  •  Zur Homepage der Jugendwerkstatt - Projekt „JobGo“ in Altenstadt-Waldsiedlung.
  •  Zur Homepage der Jugendwerkstatt - Projekt „Vamos“ bei RDW in Friedberg.
 
Das Arbeitsmarktbudget (AMAB) wird in der Region durch das 

Projekt SIWA umgesezt.

 

Regionale Ausbildungs- und Arbeitsmarktförderung: