Aufenthaltserlaubnis von Ehepartnern, Eltern und Kindern von ernsthaft Bedrohten (subsidiär Schutzberechtigten)

Benötigte Unterlagen

  • Antrag
  • gültiger Nationalpass
  • biometrisches Passbid
  • Mietvertrag/Wohnraumbescheinigung/Grundbuchauszug
  • Verdienstabrechnungen der letzten drei Monate / Bescheinigung des Steuerberaters (bei Selbständigen)
  • Bescheid über Leistungsbezug(Bundesagentur für Arbeit, JobCenter)
  • Bescheinigung über Krankenversicherung
  • Nachweise über Integrationsmaßnahmen
  • Bei Kindern: Schulbescheinigung/Nachweis über die Ausbildung

Kosten

50 bis 100 Euro

Rechtliche Grundlagen

§ 27 Abs. 3 AufenthG, § 36a AufenthG

Termine

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTerminvergabe online

Zuständig

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAufenthaltsrecht