Prämienanspruchsübertragung

Zahlungsanspruch aus der Betriebsprämienregelung

Inhaber von landwirtschaftlichen Betrieben können Betriebsprämien-Zahlungsansprüche des Betriebes durch Verkauf oder jede andere Übertragung (z. B. Schenkung oder Verpachtung) mit und ohne Flächen an andere Betriebsinhaber übertragen. Es ist eine bundesweite Übertragung möglich. Voraussetzung für die Wirksamkeit einer Übertragung ist das Vorliegen eines entsprechenden privatrechtlichen Vertrages zwischen Abgeber und Übernehmer. Bei Verpachtung sind die Zahlungsansprüche mit Fläche zu übertragen.
Die Übertragung muss vom Abgeber und Übernehmer gegenüber der Behörde angezeigt werden. Diese Anzeige erfolgt über die neu errichtete Zentrale Invekos-Datenbank (ZID) in München.
Die Verwaltung der dem Einzelbtrieb zugeteilten Zahlungsansprüche in der ZID soll direkt durch die Landwirte über Internet erfolgen. Hierzu kann über den bereitgestellten Link die ZID aufgerufen und bei Eingabe der entsprechen Betriebs- und PIN-Nummern die Transaktion vollzogen werden.
In Ausnahmefällen kann die Meldung der Übertragung an die ZID auch vom Fachdienst Landwirtschaft übernommen werden. Vereinbaren Sie bitte hierzu einen Termin mit dem neben genannten Ansprechpartner. Für die Meldung werden 40 Euro Bearbeitungsgebühr erhoben.

Zentrale Invekos-Datenbank

Benötigte Unterlagen

  • Privatrechtlicher Vertrag zur  Übertragung der Zahlungsansprüche zwischen Abgeber und Übernehmer
  • PIN-Codes und PI-Nr. zum Einloggen in die ZID

Kosten

40 Euro pro Übertragungsvorgang
 

Ansprechpartner/innen

NameTelefonFaxRaumE-Mail
Julian Storck06031/83-421906031 83-91421905E-Mail

Zuständig

Landwirtschaft