Die Klimaschutzziele des Wetteraukreises

Klimaschutzkonzept 2020

Der Wetteraukreis verpflichtet sich in seinen eigenen Liegenschaften, bis zum Jahr 2030 mindestens 55 % CO2, einzusparen. Ausgangspunkt ist die Emission aus dem Jahr 1990. Die Einsparung soll über folgende Klimaschutzziele erreicht werden:

Ziel 1:

Neue kreiseigene Gebäude haben der aktuellen EnEV und EEGWärmeG zu genügen und sind entsprechend zu konzeptionieren. Bei energetischen Sanierungen der Schulen und kreiseigenen Gebäude werden 40 kWh/m²a (Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr) an Heizenergieverbrauch angestrebt.

Ziel 2:

Bei allen anstehenden Heizungsmodernisierungen und der Planung von Wärmeerzeugungsanlagen in Neubauten ist das Heizungskonzept für die kreiseigenen Liegenschaften in der jeweiligen gültigen Fassung anzuwenden.

Ziel 3:

Bei allen anstehenden Beleuchtungsmodernisierungen und der Planung von Beleuchtungen in Neubauten ist das Beleuchtungskonzept für die kreiseigenen Liegenschaften in der jeweiligen gültigen Fassung anzuwenden.

Ziel 4:

Bei Neubauten und Dachsanierungen wird der Einsatz von Photovoltaikanlagen auf technische und wirtschaftliche Machbarkeit überprüft. Bei Umsetzbarkeit ist die Anlage auf den größtmöglichen Eigenverbrauch in dem jeweiligen Gebäude auszulegen.

Ziel 5:

Der Wetteraukreis prüft bei seinen Neubauten und Sanierungen den Einsatz von innovativer Technik zum Klimaschutz.

Ziel 6:

Der Fuhrpark des Wetteraukreises wird in Abhängigkeit der weiteren technischen Entwicklung, auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte, schrittweise auf alternative Antriebssysteme umgestellt.

Ziel 7:

Es wird angestrebt, die Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept für die kreiseigenen Liegenschaften bis zum 31.12.2026 umzusetzen.

Ziel 8:

Der Klimaschutzbericht wird gemäß Kreistagsbeschluss vom 18.4.2018 alle zwei Jahre erstellt. Er soll den Fortschritt der Einsparungen, der Verbräuche und der CO2-Emissionen in den kreiseigenen Gebäuden dokumentieren.

Ziel 9:

Durch geeignete Maßnahmen werden die Nutzer der kreiseigenen Gebäude kontinuierlich sensibilisiert, Energie einzusparen.

Ziel 10:

Der Wetteraukreis veröffentlicht Beispiele aus den umgesetzten Maßnahmen, um für die Klimaschutzziele weiter zu sensibilisieren.