Fachinformatiker/in (Systemintegration)

Unser Azubi Daniel Rausch erzählt uns von seinen Erfahrungen bei der Berufswahl und seinem Weg zu uns:

Nachdem ich durch ein Praktikum die Tätigkeiten als Fachinformatiker kennengelernt habe, bin ich über die Jobbörse und Jobportale auf das Angebot zur Ausbildung gestoßen.

Mein Fachabitur habe ich im Bereich IT gemacht. Dafür musste ich ein Praktikum machen, um die Tätigkeiten des/der Fachinformatikers/-in näher kennenzulernen. Das Praktikum und meine dort zu erledigenden Aufgaben haben mir Spaß gemacht.  Deshalb habe ich mich dann für die Ausbildung als Fachinformatiker entschlossen.

Da es meiner Meinung nach ein sicherer Job ist und gute Zukunftsperspektiven bietet.

Die Ausbildung ist sehr angenehm und der Umgang zwischen den Kolleginnen und Kollegen innerhalb und außerhalb der Abteilung ist immer sehr freundlich. Die Aufgaben sind so vielfältig, dass ich täglich Neues kennenlernen und dazulernen kann. Den Mitarbeiter/innen bei technischen Problemen zu helfen, bereitet mir große Freude. 

Meine Hauptaufgaben sind derzeit der technische Aufbau von neuen Arbeitsplätzen und die Zurücksetzung von Benutzerprofilen.

An die Schule nach Frankfurt kann man über mehrere Wege gelangen. Unter anderem ist es möglich mit dem Auto zu fahren. Ich habe mich dafür entschieden mit Bus und Bahn zur Schule zu fahren. Die Schule ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Das ist meiner Erfahrung nach einfacher als mit dem Auto.

Vorher sollte man sich überlegen, wo die eigenen Stärken und Interessen liegen. In der Ausbildung sollte man sein Bestes geben, um die Ausbildung erfolgreich abzuschliessen und die Möglichkeit zu erhöhen, am Ende der Ausbildung auch übernommen zu werden. 

Noch Fragen offen? Dann kannst Du Dich gerne an uns wenden.