Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises: Telefon: 06031 83-2300, E-Mail 

Wetteraukreis feiert Geburtstag auf Burg Münzenberg

Rund 300 Personen sitzen in Stuhlreihen vor einer Bühne. In Hintergrund die Ruinen der Burg Münzenberg

Im Schatten der Burg Münzenberg wurde der 50. Geburtstag des Wetteraukreises, der Stadt Münzenberg und der Gemeinde Rockenberg mit 300 begeisterten Fans von After Hour Eierbagge gefeiert.

Mit einem Podcast und einem „Landleben Rockkonzert“ wurde der 50. Geburtstag des Wetteraukreises vor historischer Kulisse gefeiert. Landrat Jan Weckler eröffnete zusammen mit Münzenbergs Bürgermeisterin Dr. Isabel Tammer und Rockenbergs Bürgermeisterin Olga Schneider die Veranstaltung auf der Burg Münzenberg.

In seinem Grußwort erinnerte der Landrat an die Gebietsreform vor 50 Jahren, die in Hessen die Zahl der eigenständigen Kommunen von rund 2.600 auf 422 und die der Landkreise von 39 auf 21 reduzierte: „Damit wurden die Kommunen zukunftsfest gemacht, um die immer anspruchsvolleren Verwaltungsaufgaben auch erfüllen zu können.“ Landrat Jan Weckler wies zugleich darauf hin, dass die Burg Münzenberg, das Wetterauer Tintenfass, ein echtes und weithin sichtbares Wahrzeichen des Landkreises sei und sich als Kulisse für diese Geburtstagsfeier hervorragend eigne: „Hier erleben die Menschen Heimat ganz konkret, erst recht, wenn dann noch der heimatliche Landleben-Rock dazukommt.“

Zum 50-jährigen Jubiläum hat der Kreis eine ganze Reihe von Veranstaltungen organisiert. Neben einem Fotowettbewerb und einem Aufsatzwettbewerb für Schülerinnen und Schüler wurde ein Festbuch herausgegeben (im Buchhandel zum Preis von 20 Euro zu beziehen). Vor zwei Wochen fand eine akademische Feier auf dem Glauberg statt. Der Veranstaltungsreigen schließt dann mit einem Chorfestival in der Friedberger Stadthalle, wo am 28. August ab 14 Uhr bei freiem Eintritt zehn Chöre aus der Wetterau ihr Können präsentieren werden.

Nachdem auch der Vorsitzende des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg, Uwe Müller, die Gäste begrüßt hatte, übernahmen Dennis Schulz und Marcel Heller von „Afterhour Eierbagge“ die Bühne. Die beiden Künstler kamen als Polizisten verkleidet mit einem historischen Traktor auf die Bühne gefahren. Danach folgte ein buntes Programm, dessen Ablauf den vielen Fans des „Afterhour Eierbagge Podcasts“ schon bekannt ist: Eine Mischung aus Talk und Quiz, die die Besucherinnen und Besucher begeisterte. Erster Gast in der Talkrunde war Christian Luther, der erste echte Wetterauer. Er wurde am 1. August 1972, dem Gründungsdatum des Wetteraukreises, um 9:01 Uhr in Friedberg geboren. Weitere Gäste waren auch Boris Meinzer und Dirk Haberkorn, die bei Hit Radio FFH Comedy machen und dafür mit dem Deutschen Radiopreis für die beste Radio-Comedy ausgezeichnet wurden. Auf Burg Münzenberg traten sie als „Schlager-Schaffner“ auf.

Nach der Pause ging es dann mit einem „Landleben Rockkonzert“ weiter. Bei Liedern wie „Bei uns im Dorf“, der „Rockenberg Polka“ oder der heimlichen hessischen Nationalhymne, der „Runkel-Roiwe-Roppmaschin“ waren die 300 Besucherinnen und Besucher nicht mehr zu halten. Die Stimmung war grandios, das Wetter tat ein Übriges, bis kurz vor Mitternacht wurden die Geburtstage des Kreises, der beiden Kommunen Münzenberg und Rockenberg, aber vor allem die Akteure auf der Bühne gefeiert.

veröffentlicht am: 05. August 2022