Die Wetterau

Als eine lebendige Region zwischen den Ausläufern des Vogelsberges und den Hängen des Taunus, bietet die Wetterau neben landschaftlichen Reizen auch vielfältige Aspekte für Unternehmen und Arbeitskräfte. Ein dichtes Netz an Schulen und anderen Bildungsinstituten wird ergänzt durch eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung im Bereich sozialer Beratung und Gesundheitsfürsorge.

Der attraktive Lebens- und Arbeitsraum Wetterau, in der unmittelbaren Nähe zum Ballungsraum der Region Frankfurt Rhein Main, ist nicht mehr nur als ländlicher Raum zu bezeichnen. Hier hat sich ein Spektrum an qualifizierten Angeboten entwickelt, die den Wetteraukreis in seiner Gesamtheit auch in der Zukunft lebens- und liebenswert machen.

Das Wappen des Wetteraukreises

Im oberen Teil des Schildes befindet sich auf goldenem Hintergrund ein Doppeladler. Im unteren Teil sind zwei rote Balken zu sehen, die mit Silber hinterlegt wurden. Geteilt wird das Wappen in der Mitte durch blaue Wellenbalken.

In dem historisch begründeten Wappen signalisiert der doppelköpfige Adler die Bedeutung der Wetterau als altes Reichsgebiet. Der blaue Wellenbalken steht als Symbol für das Flüsschen Wetter, das der Landschaft und dem Kreis seinen Namen gab. Der untere Teil des Wappen zeigt Farben des Büdinger Landes, auch die Farben des Hauses Ysenburg-Büdingen.

Das Kreiswappen wurde im Jahr 1975 genehmigt.

Das Logo des Wetteraukreises

Neben dem Wappen wirbt der Wetteraukreis für sich mit einem Logo. Es soll das hoheitliche Wappen nicht verdrängen, sondern dort ersetzen, wo der Charakter der Dienstleistungsverwaltung Wetteraukreis hervorgehoben werden soll.

Die Landschaft ist mit schwungvollen Strichen abstrahiert, sie strahlt Offenheit und Dynamik aus. Im weitesten Sinne stehen die Landschaftsstriche im Vordergrund für den Anfangsbuchstaben W von Wetteraukreis. Die Sonne symbolisiert Wärme und Kraft. Der Schriftzug mit starkem Charakter signalisiert Stabilität und Modernität.

Die vier Farben des Logos stehen in engem Zusammenhang mit der Wetterau. Braun symbolisiert die fruchtbare Ackerkrume, blau den namensgebenden Fluss Wetter und grün die dazugehörige Ackerlandschaft. Über all dem scheint die gelbe Sonne.