Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises: Telefon: 06031 83-2300, E-Mail 

Corona: 721 Neuinfektionen, Inzidenz jetzt über 1000

Säulen-Diagramm. Die Zahlen stehen im Text unter dieser Grafik

Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (27. Januar 2022) bei 30.307, 721 mehr als am Mittwoch gemeldet. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, liegt laut RKI bei 1003,4.

Landrat Jan Weckler rät sich angesichts der zunehmenden Zahlen weiter zur Vorsicht und dazu, die Impfangebote wahrzunehmen. „Zum Glück geht aktuell mit der hohen Inzidenz nicht automatisch eine Zunahme der Krankenhauseinweisungen einher. Die hessenweit leicht steigende Hospitalisierungsinzidenz ist derzeit eher auf Befunde bei Menschen zurückzuführen, die wegen einer anderen Diagnose ins Krankenhaus kamen. Rückläufig ist die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Patientinnen und Patienten. Das zeigt, dass die Impfung wirkt.“

Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet:

  • Altenstadt 15
  • Bad Nauheim 65
  • Bad Vilbel 121
  • Büdingen 37
  • Butzbach 69
  • Echzell 12
  • Florstadt 13
  • Friedberg 64
  • Gedern 30
  • Glauburg 3
  • Hirzenhain  1
  • Karben 70
  • Kefenrod 2
  • Limeshain 14
  • Münzenberg 13
  • Nidda 34
  • Niddatal 20
  • Ober Mörlen 4
  • Ortenberg 15
  • Ranstadt 11
  • Reichelsheim 7
  • Rockenberg 11
  • Rosbach 35
  • Wölfersheim 24
  • Wöllstadt 31

Infektionsfälle in Schulen

Aus Wetterauer Schulen werden 144 Infektionsfälle gemeldet: davon 81 in Grundschulen, 53 an weiterführenden Schulen und 10 an Berufsschulen.

Aktuell 5516 aktive Fälle

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen inklusive der an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 5516 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Die hessenweite Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 4,54, 213 Menschen werden derzeit hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Personen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen wegen einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus landesweit neu aufgenommen wurden.

Hinsichtlich stationärer und intensivmedizinischer Behandlung verweisen wir auf die tagesaktuellen Zahlen des Landes sowie auf das DIVI-Intensivregister.

Kurzfristige Impftermine

Das Impfangebot für Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren im Impfzentrum in Wölfersheim besteht weiterhin und ist mit vorher vereinbartem Termin möglich. Auf Wunsch der Eltern können auch Kinder über zwölf Jahre geboostert werden. Die Ständige Impfkommission hat allen 12- bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen eine Auffrischimpfung empfohlen.

Kurzfristige Impftermine, sowohl für die Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen als auch für die Kinder-Impfungen gibt es online auf dem Buchungsportal und von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 Uhr und 16 Uhr über die Hotline des Wetteraukreises, Telefon: 06031 / 83-2289.

Für die Buchung im Buchungsportal ist zunächst eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort notwendig, für die verbindliche Terminbuchung muss lediglich der vollständige Name sowie eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Eine Bestätigung sowie die benötigten Unterlagen werden dann automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse versendet.

veröffentlicht am: 27. Januar 2022