Übertrag des Aufenthaltstitels

Wenn der Nationalpass aufgrund des Zeitablaufs ungültig geworden ist und ein neuer Nationalpass vorliegt, wird der Aufenthaltstitel übertragen.

Benötigte Unterlagen

  • neuer Nationalpass
  • vollständiger alter Nationalpass mit gültiger Aufenthaltserlaubnis bzw. mit elektronischem Aufenthaltstitel 
  • 1 aktuelles biometrisches Passbild (ab dem 10. Lebensjahr)
  • Passverlustanzeige, falls der Pass verloren oder gestohlen wurde (zuständig: Polizei)

Kosten

Ein Übertrag kostet in der Regel 67 Euro. 

Eventuelle Gebührenermäßigungen oder -befreiungen werden bei Bearbeitung des Vorgangs geprüft.  

Besonderes

Bis zum Übertragungstermin kann eine Auslandsreise erfolgen, wenn der neue Nationalpass, der alte Nationalpass und der aktuelle Aufenthaltstitel (elektronischer Aufenthaltstitel) mitgeführt werden.

Eine Einreise nach Deutschland ist damit problemlos möglich!

Vor der Auslandsreise sollte man sich jedoch über die Ein- und Ausreisebedingungen des jeweiligen Urlaubslandes informieren (z.B. Reisebüro, Auslandsvertretung).

Termine

Terminvergabe online 

Bei Rückfragen können Sie sich an das Postfach ve-termine(at)wetteraukreis.de wenden. 

Zuständig

Aufenthaltsrecht