Umtausch eines grauen, rosa oder DDR-Führerscheins/Pflichtumtausch

Der EU-Kartenführerschein hat Scheckkartenformat und eine Gültigkeitsdauer von 15 Jahren.

Der Umtausch eines grauen, rosa oder DDR-Führerscheins ist in folgenden Fällen erforderlich:

  1. bei Fahrerlaubnissen der Klasse 2, wenn Sie das 50. Lebensjahr vollendet haben und weiter Fahrzeuge dieser Klasse führen möchten,
  2. bei Fahrerlaubnissen der Klasse 3, wenn Sie das 50. Lebensjahr vollendet haben und mit dieser Fahrerlaubnis weiterhin
    dreiachsige Züge mit einer Gesamtmasse von mehr als 12t, bei denen die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges übersteigt, führen möchten,
  3. bei Fahrerlaubnissen der Klasse 3, wenn Sie mit dieser zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken eine Zugmaschine mit max. 60 km/h Höchstgeschwindigkeit (neue Klasse T) führen möchten,
  4. bei einer Fahrerlaubnis der Klasse 1a, wenn Sie leistungsunbeschränkte Krafträder führen möchten,
  5. bei Antragstellung auf Ausstellung eines Internationalen Führerscheines,
  6. bei erstmaliger Antragstellung auf eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung
  7. zum Pflichtumtausch nach Ziffer I der nachfolgenden Tabelle.

Der Umtausch eines in der Zeit vom 01.01.1999 bis zum 18.01.2013 ausgestellten EU-Kartenführerscheins in einen befristeten EU-Kartenführerschein, muss bis zu den in Ziffer II der nachfolgenden Tabellen genannten Fristen erfolgen.

I. Führerscheine, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind:

Geburtsjahr des

Fahrerlaubnisinhabers

Tag, bis zu dem der Führerschein

umgetauscht sein muss

vor 1953

19.01.2033

1953 - 1958

19.07.2022

1959 - 1964

19.01.2023

1965 - 1970

19.01.2024

1971 oder später

19.01.2025

II. Führerscheine, die ab dem 01.01.1999 ausgestellt worden ist*:

Ausstellungsjahr

Tag, bis zu dem der Führerschein

umgetauscht sein muss

1999 - 2001

19.01.2026

2002 - 2004

19.01.2027

2005 - 2007

19.01.2028

2008

19.01.2029

2009

19.01.2030

2010

19.01.2031

2011

19.01.2032

2012 - 18.01.2013

19.01.2033

* Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19.01.2033 umtauschen, unabhängig von Ausstellungsjahr des Führerscheins.

Benötigte Unterlagen

  • Antrag
  • bisheriger Führerschein
  • ein biometrisches Passbild (aktuell!)
  • gültiger Personalausweis, oder gültiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung, oder Passersatzdokument

Sollte der Papierführerschein (grau, rosa, DDR) von einer anderen Behörde als dem Wetteraukreis oder den ehemaligen Landkreisen Friedberg und Büdingen ausgestellt sein, so wird zur Verfahrensbeschleunigung empfohlen, dass vorab eine Karteikartenabschrift bei der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde angefordert wird (die ausstellende Fahrerlaubnisbehörde kann dem Führerschein entnommen werden). Bei einem bereits ausgehändigten EU-Kartenführerschein wird keine Karteikartenabschrift benötigt.

Zusätzlich beim Umtausch von Papierführerschein (grau, rosa, DDR) auf EU-Kartenführerschein:

Wenn Sie gleichzeitig die Verlängerung der Fahrerlaubnis der Klasse C und CE (bisherige Klasse 2) oder der Klasse CE 79 (Teil der bisherigen Klasse 3) ab dem 50. Lebensjahr beantragen, müssen Sie zusätzlich vorlegen:

Hinweis: Sofern die Klasse 2 seit längerem abgelaufen ist, kann im Einzelfall eine Befähigungsprüfung erforderlich sein (nur bei beantragter Verlängerung der Klassen C und CE).

Wenn Sie die Erteilung der Kl. T (land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen) mit beantra­gen, müssen Sie zusätzlich vorlegen:

  • einen Nachweis über Ihre land- oder forstwirtschaftliche Tätigkeit (Bescheinigung des Ortslandwirtes, Arbeitgebers, Maschinenrings, Forstamtes o. ä.)

Hinweis: Sofern Sie die Erteilung der Klasse T nicht mit beantragt haben, ist eine nachträgliche ausbildungs- und prüfungsfreie Erteilung nicht mehr möglich.

Die Unterlagen sind bitte stets vollständig und im Original mitzubringen.

Kosten

25,30 Euro - 30,80 Euro (Papierführerschein auf neuen EU-Führerschein)

29,10 Euro - 34,30 Euro (alter EU-Führerschein auf neuen EU-Führerschein)

Zusätzliche Kosten können abhängig vom Einzelfall anfallen.

Besonderes

Im Ausland - auch innerhalb der EU - werden die grauen oder rosa Führerscheine jedoch immer öfter nicht mehr akzeptiert. Dies sollte vor allem vor Antritt einer Urlaubsreise bedacht werden. Es wird empfohlen, vor der Reise einen EU-Kartenführerschein zu beantragen. Beachten Sie bitte auch die entsprechenden Bearbeitungszeiten von ca. 4 Wochen.

Bezüglich des Pflichtumtausches wird darauf hingewiesen, dass die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen der erteilten Fahrerlaubnisklassen auch nach Ablauf des Führerscheindokuments weiterhin besteht. Dies gilt nicht bei zeitlich befristeten Klassen (s. Zeile 11 des EU-Kartenführerscheins oder obige Auflistung). Es wird empfohlen, den EU-Kartenführerschein rechtzeitig zu beantragen und die volle Laufzeit des Pflichtumtausches zu nutzen! Zudem wird darauf hingewiesen, dass ein abgelaufenes Führerscheindokument eine Ordnungswidrigkeit (Verwarngeld von 10,00 Euro) darstellt. 

Sprechzeiten

Montag und Dienstag

07:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch

07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag

07:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag

07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Termine

Eine Vorsprache bei der Fahrerlaubnisbehörde ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Die Erteilung einer Fahrerlaubnis nach bestandener Fahrerlaubnisprüfung mit entsprechendem Prüfungsnachweis des TÜV (A4, weiß) ist auch ohne Terminvereinbarung möglich.

Termine im Bereich "Wiedererteilung der Fahrerlaubnis nach Entzug oder Verzicht" sind bitte ausschließlich telefonisch anzufragen.

 

Zur Online-Terminvergabe für die Führerscheinstelle

Hinweis: Sofern keine Termine zur Verfügung stehen, so versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Von telefonischen Nachfragen bitten wir abzusehen.

Neue Termine in Friedberg werden jeweils montags ab 07:30 Uhr freigegeben. Tagesaktuelle Termine werden in Friedberg je nach Personalstand montags bis freitags ab 07:30 Uhr freigegeben.

Neue Termine für den Pflichtumtausch in Büdingen werden freitags ab 13:00 Uhr für die darauffolgende Woche freigegeben. Plätze sind nur begrenzt verfügbar. In dringenden Fällen ist ein Termin in Friedberg zu buchen.

 

Ansprechpartner/innen

Fachdienst Ordnungsrecht - Führerscheinangelegenheiten

NameTelefonFaxRaumE-Mail
. Fahrerlaubnisbehörde06031 83-214906031 83-912138E-Mail

Zuständig

Führerscheinangelegenheiten