Ausfuhrkennzeichen

Soll ein Fahrzeug dauerhaft ins Ausland verbracht werden, wird die Zuteilung eines Ausfuhrkennzeichens empfohlen. Dies wird auch bei der Ausfuhr eines Fahrzeuges in einen EU-Mitgliedstaat dringend angeraten.

Benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II / Fahrzeugbrief
  • Abmeldebescheinigung oder Zulassungsbescheinigung Teil I / Fahrzeugschein
  • Versicherungsbestätigungskarte speziell für Ausfuhrkennzeichen
  • Kennzeichen, wenn das Fahrzeug noch zugelassen ist
  • Gültiger Nachweis über die Hauptuntersuchung mindestens für die Dauer des Zuteilungszeitraumes/ Versicherungsschutzes
  • Gültiger Personalausweis, Reisepass oder ausländisches Original-Ausweisdokument. Bei Wohnsitz im Ausland eine Öffnet internen Link im aktuellen FensterEmpfangsvollmacht. Vom Empfangsbevollmächtigten Original-Ausweis oder bestätigte Ausweiskopie 
  • Öffnet internen Link im aktuellen FensterEinzugsermächtigung oder Steuerbescheingung vom Zollamt zusammen mit einem Einzahlungsbeleg bei einem Geldinstitut
  • Im Vertretungsfall eine Leitet Herunterladen der Datei einVollmacht
  • BeiÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Zulassung auf eine Firma/Institution

Achtung!

Das Fahrzeug ist der Zulassungsstelle vorzuführen.

Termine

Zur Öffnet internen Link im aktuellen FensterOnline-Terminvereinbarung

Zuständig

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZulassungsangelegenheiten

Zulassungsstelle:

Kundenverkehr eingeschränkt

Um die Sicherheit für die Kundinnen/Kunden und Beschäftigten der Kreisverwaltung während der Coronakrise zu erhöhen, ist der Kundenverkehr in den Kfz-Zulassungsbehörden in Friedberg und in Büdingen nur über eine Terminvereinbarung möglich.

Ein Termin kann hier online gebucht werden.