Fragen zu Corona?

Bei Fragen zum Corona-Virus wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt des Wetteraukreises: Telefon: 06031 83-2300, E-Mail 

Der Wetteraukreis hat noch freie Ausbildungsplätze mit Start 2022

Ein Bauzaun mit einem Werbeplakat für den Wetteraukreis als Arbeitgeber.

Azubis zeigen Gesicht für den Wetteraukreis. „Mit dem Bauzaun wollen wir Jugendliche und junge Erwachsene für ein Studium oder eine Ausbildung beim Wetteraukreis begeistern“, sagt Ausbildungsleiter Georg Wetz.

Es gibt noch Ausbildungsplätze beim Wetteraukreis. Wer im Herbst eine Ausbildung oder ein duales Studium in der Kreisverwaltung beginnen möchte, kann sich bis Mitte März für einen der drei Bereiche bewerben: Duales Studium Bauingenieurwesen, Verwaltungsfachangestellte/r, Gebäudereinigung.

Als drittgrößter Kreis in Hessen gehört der Wetteraukreis zu den großen Playern unter den deutschen Landkreisen. „Verwaltung ist alles andere als langweilig, im Gegenteil“, sagt Landrat Jan Weckler. „Die Kreisverwaltung ist als nachgeordnete Landesbehörde mit einer Fülle an Themen breit aufgestellt. Die thematische Vielfalt wird von außen betrachtet oft unterschätzt.“ Im Anschluss an eine Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellte/n stehen ganz unterschiedliche Verwaltungsbereiche offen: Jugend und Soziales, Controlling und Finanzen, Ordnungsrecht, Gesundheit und Gefahrenabwehr, Regionalentwicklung und Umwelt oder Hochbau und Bauaufsicht.

Die Kreisverwaltung bietet in diesem Jahr erstmalig das duale Studium Bauingenieurwesen Bachelor of Engineering an. Dass die Baubranche boomt, spürt auch der Wetteraukreis, denn hier gehören in der Bauaufsicht unter anderem die jeweiligen Baugenehmigungsverfahren, die Beratung von Architekten, die Bauüberwachung, die Bauabnahme und natürlich Themen wie Brandschutz zu den täglichen Aufgaben.

Im Anschluss an die Ausbildung zum/r Gebäudereiniger/in stehen viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen zum Beispiel eine Weiterbildung zum/r Meister/in oder eine Spezialisierung im Bereich Desinfektion.

Weitere Informationen zu den genannten Ausbildungsplätzen unter der Rubrik Arbeiten in der Kreisverwaltung.

veröffentlicht am: 28. Januar 2022