Fragen zum Umtausch des Führerscheins?

Bei Fragen zum Umtausch des alten Führerscheins wenden Sie sich bitte an die Fahrerlaubnisbehörde des Wetteraukreises: Telefon: 06031 83-2149, E-Mail 

Laufzeit der Ökomodell-Region Wetteraukreis bis 2025 verlängert

Drei Personen an einem Konferenztisch. Im Hintergrund ein Flachbildschirm mit einer Präsentation zum Ökolandbau.

Von links: Kreisbeigeordneter Matthias Walther, Landrat Jan Weckler und Claudia Zohner, Koordinatorin des Projekts Ökomodell-Region Wetteraukreis.

Hessen ist bundesweit das erste Ökomodell-Land. Ende 2020 haben sich alle hessischen Landkreise und kreisfreien Städte in 13 Ökomodell-Regionen zusammengeschlossen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort engagieren sie sich für eine bessere Vermarktung von nachhaltigen und regionalen Produkten. Landrat Jan Weckler und Kreisbeigeordneter Matthias Walther haben kürzlich den Vertrag mit dem Hessischen Landwirtschaftsministerium unterzeichnet: die Laufzeit für die Ökomodell-Region Wetteraukreis ist erneut verlängert - und zwar bis 2025.

Die Ökomodell-Regionen erhalten jeweils eine finanzielle Förderung für eine Personalstelle Projektmanagement mit einem Zuschuss von bis zu 50.000 Euro pro Jahr sowie eine Sachkostenpauschale zur Umsetzung der Entwicklungskonzepte vom Land Hessen.

Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

Landrat Jan Weckler ist von der Zusammenarbeit und den Resultaten für die Ökomodell-Region Wetteraukreis überzeugt: „Gemeinsam mit den anderen Landkreisen und Trägervereinen wird die Stärkung des Ökolandbaus in Hessen als übergreifende Kooperationsaufgabe gesehen. Die Regionen vernetzen sich in ihrer Arbeit und schieben neue Projekte an, wie zum Beispiel das geplante Projekt `Hessisches Bio-Weiderind´. Mit solchen Verbundprojekten wird die Rindervermarktung im Wetteraukreis gestärkt und ein hohes Belieferungsvolumen für zahlreiche Frischfleischtheken im hessischen Lebensmitteleinzelhandel erreicht.“

Ökomodell-Region Wetteraukreis unter den Vorreitern

Der Wetteraukreis ist seit Oktober 2015 Ökomodell-Region und gehört zu einer der ersten Modellregionen in Hessen. Angesiedelt ist das Modellprojekt im Fachdienst Landwirtschaft des Wetteraukreises. Als Teil des hessischen Aktionsplans unterstützt die Ökomodell-Region Wetteraukreis die ökologische Landwirtschaft. Projekte und Maßnahmen werden entwickelt, die den Anteil an ökologisch und regional erzeugten Lebensmitteln weiter erhöhen. „Mehr Bio aus der Region für die Region führt zur Stärkung und zum Aufbau von Wertschöpfungsketten vor Ort. Durch die Sensibilisierung der Verbraucher für regionale Wirtschaftskreisläufe und heimische Lebensmittel profitiert die Landwirtschaft vor Ort“, bekräftigt Kreisbeigeordneter und Landwirtschaftsdezernent Matthias Walther.

Projekterfolge in der Ökomodell-Region Wetteraukreis

Zahlreiche Projekte wurden in der Ökomodell-Region Wetteraukreis bereits auf den Weg gebracht oder befinden sich in der Umsetzung. Zu nennen ist beispielsweise das Vermarktungsprojekt Bio-Rindfleisch und die „Dolle Knolle aus der Wetterau“. Ziel ist es gemeinsam mit Erzeugern Bio-Produkte regional zu verarbeiten sowie an Schulküchen, Caterer und Kantinen zu vermarkten. Außerdem wurden Landwirte auf die neu geschaffene Möglichkeit der mobilen Geflügelschlachtung aufmerksam gemacht. Seit Sommer 2020 rollt eine mobile Geflügelschlachtung durch die Region. Es wird aber im Wetteraukreis nicht nur auf Rädern geschlachtet, sondern auch Konditorhandwerk betrieben: Die KondiTOURrei ist eine mobile Verarbeitungsstätte, die Bio-Rohstoffe direkt vor Ort auf den landwirtschaftlichen Betrieben veredelt. Die Verarbeitungsmöglichkeiten reichen von Feingebäck bis hin zu Eingekochtem.

Leuchtturmprojekt BioWoche in der Wetterau

Während der Veranstaltungsreihe „BioWoche in der Wetterau“, der größten Bio-Kampagne in der Region, werden Verbraucher für regionale Bio-Produkte begeistert. Angeboten werden vielfältige Veranstaltungsformate wie Betriebsführungen mit Genuss, Hoffeste, Kinderveranstaltungen, Fahrradtouren oder verschiedene Workshops. Die „BioWoche in der Wetterau“ findet jeweils zwei Wochen nach den hessischen Sommerferien statt. Die Organisation und Durchführung der Veranstaltungsreihe ist eine Gemeinschaftsleistung der beteiligten Öko-Höfe, Bio-Läden, Initiativen und des Projekts Modellregion Ökolandbau Wetterau. Aufgrund der großen Verbraucherwirkung wurde die Veranstaltungsreihe im vergangen Jahr, nach Wetterauer Vorbild, unter dem Titel „BioTage Hessen“ auf alle hessischen Ökomodell-Regionen ausgedehnt.

veröffentlicht am: 20. Januar 2022